Unterhaltsam, individuell und informativ

Baden-Baden: Stadtführung durch die elegante Kurstadt

Die Kurstadt Baden-Baden ist stolz auf ihre 2000-jährige Geschichte als bekannter Thermalkurort. Schon die Römer entdeckten und schätzen die heißen Quellen am Florentinerberg und gründeten an diesem Ort eine erste Siedlung. Heute ist Baden-Baden auch Inbegriff für eine moderne und innovative Medien-, Kunst- und Kongressstadt. Die kulturelle Szene ist vielfältig und das Festspielhaus ist eines der größten Häuser dieser Art in Europa. Baden-Baden begeistert die Gäste mit seiner besonderen Atmosphäre als ehemalige Sommerhauptstadt Europas. Noch heute ist die elegante Kurstadt des 19. Jahrhunderts mit den historischen Hotels, Villen und Kur- und Parkanlagen sichtbar. Seit Sommer 2021 ist Baden-Baden gemeinsam mit 10 weiteren europäischen Kurstädten UNESCO Welterbe als "Great Spa Towns of Europe". Lernen Sie das herrliche Baden-Baden bei einer Stadtführung kennen. Und genießen Sie in einem der zahlreichen Cafés die besondere Lebensart an diesem außergewöhnlich schönen Ort.

Am Abend lockt ein Besuch im Casino, der laut Marlene Dietrich "schönsten Spielbank der Welt".

Baden-Baden_Stadtführung_Casino Foto: Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH

Das Kurhaus

Der Besuch eines Konzertes oder im Casino, ein erholsamer Spaziergang im gepflegten Kurgarten, Shopping in den eleganten Läden des Bäderviertels, das ist Lebensfreude pur.

Baden-Baden_Stadtführungen Foto: Presseportal Baden-Baden

Die Lichtentaler Allee

Lassen Sie sich verzaubern von der Pracht uralter Bäume, den reich verzierten Brücken über dem Flüsschen Oos, den prachtvollen Hotels und den eleganten Villen entlang der Allee.

Baden-Baden_Caracalla_Stadtführungen Foto: Presseportal Baden-Baden

Die Thermen

Schon die Römer schätzen die heilsame und wohltuende Wirkung der heißen Quellen. Die beiden Thermen im Herzen der Stadt bieten Erholung und Wellness auf höchstem Niveau.

Oft gefragt bei unserer Stadtführung in Baden-Baden


Woher kommt der Doppelname Baden-Baden? Der Name der Stadt Baden-Baden geht auf eine römische Siedlung zurück. Römische Truppen erkundeten im ersten Jahrhundert nach Christi Geburt, nach der Eroberung Galliens, die Region rechts des Rheins. Sie entdeckten die bis zu 68 Grad Celsius heißen Thermalquellen am Florentinerberg. Als Anhänger einer ausgeprägten Badekultur lernten sie diese auch bald schätzen. In der Nähe der Thermalquellen entstand ein Militärlager, eine dazugehörige Siedlung und im Laufe der Zeit wurden auch Badeanlagen nach römischem Gusto errichtet. Die sogenannten Soldatenbäder befanden sich im Bereich des heutigen Friedrichsbades und die später errichtete luxuriöse Kaisertherme im Bereich der heutigen Stiftskirche. Die Überreste diese Bäder, die römischen Badruinen, können heute noch besichtigt werden. Der Name dieser Ansiedlung war „Aquae“, in der Bedeutung von Wasser oder Therme. Im Verlauf der Geschichte, in jedem Fall ab dem Jahre 1000, wurde anstatt des lateinischen Namens „Aquae“ die altdeutsche Übersetzung "Badon" - sprich Baden - gebräuchlich. Nun hatte das Städtchen den Namen Baden und ab dem Jahre 1112 nannte sich auch der Graf auf der Burg oberhalb der Stadt “Markgraf von Baden“. Seine Burg nannte sich „Hohenbaden“, was so viel wie hoch über Baden bedeutet. Aber auch andere Städte trugen den Namen Baden. Wie zum Beispiel Baden im Aargau (CH), Baden bei Wien (A) oder auch Baden südlich von Freiburg, das heutige heute Badenweiler. Kurzum, es kam zu Verwechslungen und um diese zu vermeiden nannte man die Stadt am Rande des Schwarzwalds Baden in Baden oder Baden in der Grafschaft Baden. So wurde ab dem 17. Jahrhundert der Doppelname Baden-Baden als begriffliche Abgrenzung üblich. Diese Bezeichnung war auch hilfreich um die katholische Linie des Hauses Baden in Baden von der protestantischen Linie Baden in Durlach zu unterscheiden. Bereits im 19. Jahrhundert benutzte die Verwaltung der Stadt auf ihren Amtsschreiben den Namen Baden-Baden. Eine offizielle Umbenennung der Stadt wurde im Jahre 1931 erreicht. Weiteres Interessante zu Baden-Baden erfahren Sie bei unserer informativen und unterhaltsamen Stadtführung.

Unsere Führung - Vom Kurviertel durch die Altstadt zum Bäderviertel

Bei einer unterhaltsamen und informativen Stadtführung entdecken wir das Kurviertel mit der berühmten Spielbank (außen), den Goetheplatz mit dem Theater, die Lichtentaler Allee mit ihren Museen, das mondäne Brenners, die Altstadt und das Bäderviertel. Erfreuen Sie sich an Anekdoten zu berühmten und illustren Gästen von Baden-Baden.

---------------

Dauer der Führung: 1,5 - 2 h
Treffpunkt zur Führung: Am Kurhaus


Sie haben Interesse an einer Führung? So erreichen Sie uns.

Kontaktieren Sie uns über das Anfrageformular oder per Mail an info@blackforest.guide. Gerne senden wir Ihnen ein unverbindliches Angebot für eine Führung.


Besuchen Sie mit uns auch Straßburg im benachbarten Elsass (Frankreich)

Wir bieten auch Führungen in deutscher Sprache in Straßburg, der Europastadt im benachbarten Elsass, an. Alle weiteren Informationen hierzu finden Sie auf www.strassburg.guide. Schauen Sie doch einfach mal vorbei!

Straßburg_Stadtführung_Münster

Das Straßburger Münster
Foto: Eigene Aufnahme

Straßburg_Stadtführung_Gerberviertel

Das Gerberviertel von Straßburg
Foto: Office de Tourisme Strasbourg

Straßburg_Stadtführung_Europaparlament

Das Europaviertel von Straßburg
Foto: Office de Tourisme Strasbourg